Skip to main site navigation
Skip to sub-navigation
Skip to content

KVA Sicherheits-Infrastruktur-Anlagen

Kehrichtverbrennungsanlagen (KVA) bedürfen modernster Technik und Sicherheits-Infrastruktur.
Für den rationellen und sicheren Abwurf von Kehricht, liefert Nencki AG komplette Vertikal-Hubtore, Bunkerklappen sowie Kippbrücken mit welchen der Bunker bzw. die Anlieferstelle abgesichert werden. Nach dem Verbrennungsvorgang entsteht Schlacke welche über ein Schlackenverlade-System auf die bereitstehenden Lastwagen gekippt und abtransportiert wird. Nencki AG liefert dazu die kompletten Schlackenverlade-Systeme mit Steuerung und Überwachungssystemen.







Bunkerklappen

Die Bunkerklappen werden dort eingesetzt, wo die baulichen Gegebenheiten das verschliessen der Bunkeröffnungen (i.d.Regel Bunkerrutschen) von oben möglich ist. Die einfachen, hydraulisch betätigten Bunkerklappen werden auch dort eingesetzt, wo ein grosser Kehrichtumschlag erfolgt bei gleichzeitigem Wunsch, den Bunker aus Luftzirkulation- und Sicherheitsgründen geschlossen zu halten.

Die Bunkerklappen haben eine Grösse von bis zu 5 x 5m und können auf Wunsch mit allen sicherheitstechnischen Ausrüstungen ausgeführt werden. Der betrieb der Klappen kann halbautomatisch oder vollautomatisch inkl. Fahrzeugerfassung erfolgen.



Kippbrücken

Die hydraulisch betätigten Kippbrücken werden verwendet zum Schliessen und Öffnen der Abwurfstellen von Müllbunkern, wo Sammelfahrzeuge oder Privatanlieferer ihren Müll entladen.
Die Plattform ist in horizontaler Lage mechanisch verriegelt und Kehricht kann auf die Oberfläche entleert werden.
Nachdem das Fahrzeug die Gefahrenzone und den Fahrzeugdetektor verlassen hat, kann die Kippbrücke entriegelt und abgekippt werden, wodurch der Müll automatisch in den Bunker gefördert wird. Nencki AG bietet ein komplettes System an, bestehend aus: Mechanik, hydraulischer und elektrischer Steuerung sowie den notwendigen Sicherheitseinrichtungen.




Entstopfer

Die elektro-hydraulisch betätigten Schieber werden als Brückenbrecher verwendet.
Im Abwurfschacht des Verbrennungsofens kann an der verengten Stelle eine Verstopfung durch Sperrgut entstehen. Die sogenannte Brücke kann mit dem Entstopfer bzw. Vertikalschieber eliminiert werden.




Schlackenverlade-Systeme

Die bei der Kehrichtverbrennung entstehende Asche oder Schlacke wird ausgetragen und abtransportiert. Für den Verlad liefert Nencki AG Schlackenmulden mit 2-flügeligen Öffnungsklappen.
Je nach Kundenspezifikation sind die Mulden mit integrierter Wiegeeinrichtung, sowie als längs- oder höhenverstellbares System erhältlich. Die Mulde wird mit dem kundenseitigen Kran befüllt.
Nach der Befüllung fährt der LKW unter die Schlackenverladeanlage.
Die Mulde wird aufgeklappt und die Schlacke in den Container des LKW entleert.




Referenzen für KVA Sicherheits- Infrastruktur-Anlagen

Avag, Thun
Vadec SA, La Chaux de Fonds
ERZ, Zürich
Von Roll Inova, Zürich
Ebara, Eschborn (D)
Kebag, Zuchwil
KVA, Bern
KVA, Giubiasco
KVA, Luzern
Sandoz, Basel
Tridel, Lausanne
Martin AG, München und Wettingen
KVA, Weinfelden
KVA, Dietikon
MÜVE, Biel
Diverse Gemeinden, Transportunternehmen und Industriebetriebe

 Top